Der junge Familienvater springt an Silvester um 00:53 Uhr nochmal auf die Straße, mit den Worten „Mia hom no wos! Des muas naus!“. Und ich weiß wieder was mich an der Böllerei stört.

Nein, ehrlich. Von mir aus soll jeder das neue Jahr mit Feuerwerk begrüßen können und ich will das niemandem verbieten. Was mich vielmehr daran stört, ist das fehlende Maß. Muss denn der Gegenwert eines Wocheneinkaufs in Raketen umgesetzt werden? Oder würde nicht das Paket für 10-20€ auch reichen? Ist da nicht die Wertschätzung für den kurzen Moment gleich viel höher?

Foto CC-BY-NC Nicholas Erwin