Ein Resümee und ein Dank

infostand-annastrasse
Foto CC-BY Kaddi

Hinter uns Piraten liegen viele Wochen und Monate Vorbereitung, Planung und intensiver Arbeit für die gemeinsame Idee, für das Ziel in Bezirks-, Land- und Bundestag einzuziehen.

Wir haben hunderte Unterschriften gesammelt, um überhaupt zur Landtagswahl antreten zu können.
Wir haben Demos gegen Überwachung sowie Altersarmut organisiert und gegen Rechte Gruppen demonstriert.
Wir haben drei Cryptopartys bzw. Mitmachworkshops durchgeführt, eine völlig überlaufene Podiumsdiskussion zu PRISM und Tempora veranstaltet und das Konzept „Speeddating für Kandidaten“ ausprobiert.
Wir haben rund 2.000 Plakate aufgehängt, um die 50 Infostände gemacht, 10.000 Kaperbriefe sowie eine einige Tausend Flyer in Briefkästen verteilt.
Wie viele Stunden wir auf der Straße und bei Veranstaltungen in Gesprächen mit den Menschen verbracht haben, lässt sich nicht mal schätzen.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen Piraten, Helfern, Spendern und stillen Unterstützern im Hintergrund bedanken. Was jeder Einzelne freiwillig geleistet hat, ist unglaublich und zeigt mir, dass wir auf einem guten Weg sind.

Ganz egal, welche Zahlen morgen nach 18 Uhr unter den Balken stehen: wir haben unser Bestes gegeben und den besten Piraten-Wahlkampf aller Zeiten auf die Beine gestellt!

In diesem Sinne: hoffen wir morgen auf das Beste – für die Freiheit!

5 Gedanken zu „Ein Resümee und ein Dank“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *