KDE Plasma 5 und OpenSUSE Tumbleweed

screenshot-kde-plasma5

KDE Plasma 5.2 ist seit kurzem veröffentlicht und in den Repositories von OpenSUSEs rolling release Zweig „Tumbleweed“ bereits verfügbar. Der einfachste Weg um beides installiert zu bekommen ist wie folgt:

1. NetInstall ISO holen und Live-Stick (oder CD) erstellen.

  • Für 64bit:
    $ wget -c http://download.opensuse.org/tumbleweed/iso/openSUSE-Tumbleweed-NET-x86_64-Current.iso
  • Für 32bit:
    $ wget -c http://download.opensuse.org/tumbleweed/iso/openSUSE-Tumbleweed-NET-i686-Current.iso

2. Vom Installationsmedium starten und ein minimales grafisches System installieren. Hierzu bei der Desktopauswahl zuerst „Weitere“ (oder „Other“) und dann „Minimal X Window“ auswählen. Als entscheidenden Punkt noch „KDE Plasma 5“ aktivieren.

3. Nachdem die Installation durch ist (dauert etwas, selbst über einen 100Mbit-Leitung musste ich ca. 45 Minuten warten) startest du das System zum ersten Mal – und boom! – landest in einem hässlichen twm Loginfenster. Und wenn du dich einloggst, bekommst du twm als Windowmanager gestartet.
Um das zu beheben änderst du Folgendes:
$ sudo vim /etc/sysconfig/displaymanager
Hier die Variable DISPLAYMANAGER auf kdm oder sddm (falls installiert) setzen.

$ sudo vim /etc/sysconfig/windowmanager
Hier änderst du den Wert für DEFAULT_WM auf „plasma5“.

Jetzt einfach neu booten oder den Displaymanager neu starten:
$ sudo service display-manager restart
Das war’s!

4 Gedanken zu „KDE Plasma 5 und OpenSUSE Tumbleweed“

  1. Hallo, nach Installation flackert der Bildschirm wenn ich Ordner schliesse oder öffne. KDE Oberfläche
    Gerät. Acer Aspire E17 Grafikkarte Intel Haswell-ULT Integrated Graphics Controller
    Ich versuchte Plasma und Plasma 5
    Was kann ich dagegen tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *