Zum Inhalt springen

Mein XFCE Desktop im Juni 2017

Es wird Zeit, mal wieder meinen Desktop zu zeigen und wie ich ihn für mich angepasst habe. Sean hat das hier mit Xubuntu gemacht, ich übernehme die übersichtliche Struktur gerne.
Das Gerät ist ein ThinkPad x220 mit i5-2520M und 16GB RAM, einer 120GB Samsung 840 SSD, “gemoddetem” BIOS und 9-Zellen/73,3Wh Nachbauakku.

Konfiguration

  • Desktop
    • Distribution: Debian Testing (Stretch)
    • Desktopumgebung: Xfce
    • Window Manager: Xfwm4
  • Themes
    • GTK: Arc-Grey-Darker (GitHub)
    • Window Manager: Arc-Grey-Darker (GitHub)
    • Icons: Arc Limon (GitHub)
    • Cursors: Adwaita
    • Firefox: Arc-Darker (GitHub)
  • Schriften
    • Standard: Lato Regular 10
    • Window Manager: Lato Bold 10
    • Monospace: Monospace Regular 10
  • Wallpaper: Incense Stick in balinese rainforest (CC0, Artem Beliaikin)
  • Panel Plugins
    • Whisker-Menü (Homepage)
    • Benachrichtigungsfläche
    • Energieverwaltung
    • PulseAudio Plugin
    • Orage-Uhr
  • Programme im Tray
    • Audacious
    • Gajim
    • Liferea
    • Nextcloud Client (HowTo)
    • Redshift
    • Thunderbird (plus Firetray)

 

Tipps & Tricks

  • Symbol des Whisker-Menü auf debian-emblem-white setzen (siehe Screenshot)
  • Desktopsymbole deaktivieren
  • Panel: Alpha auf 85% setzen
  • Fensterknöpfe: Knopfbeschriftungen anzeigen deaktivieren, Griff anzeigen deaktivieren, Flache Knöpfe aktivieren (siehe Screenshot)
  • Super Key auf das Whiskermenu legen (ksuperkey installieren)
  • In der Fensterverwaltung unter “Anordnung der Knöpfe” alle außer Schließen entfernen.

 

Mehr Screenshots