Quicktipp: Systemressourcen sparen

light-427961_1920

Moderne Browser sind echte Monster wenn es um Systemressourcen geht. Egal ob Firefox, Chromium oder Epiphany Gnome Web – mit etwas Komfortbedarf steigt auch exponentiell die Speicher- und CPU-Last.

Anstatt jetzt das Programm zu beenden und beim nächsten Start ewig zu warten, bis alle zig Tabs wieder geladen sind, greifst du ganz einfach auf folgenden Befehl zurück:

pkill -STOP firefox

Und wenn es weitergehen soll:

pkill -CONT firefox

Fertig!

(Bildquelle CC0)

4 Gedanken zu „Quicktipp: Systemressourcen sparen“

  1. Gute Sache, das man die ganzen Tabs nicht neu laden muss. Aber wieso funktioniert das? Was macht das zum Firefox gesendete Stop Signal. Und das Continue?

    1. In erster Linie werden mit pkill (oder auch kill) Prozesse komplett beendet. Durch den Zusatz -STOP wird der Prozess einfach nur hart gestoppt, aber nicht getötet. Sprich: das Programm wird einfach „eingefroren“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *