App.net stirbt: hier ist deine Alternative!

Auch wenn es schon eine Weile ruhig war um App.net, das werbefreie und innovative Social Network, hat es sich doch länger gehalten als ich dachte. Jetzt kommt aber – was vermutlich kaum jemanden überrascht – das engültige Ende. Ich finde das schade! Auch wenn ich es nicht (mehr) genutzt habe, ist es nie gut wenn… [Read More]

Einige Fragen zu GNU Social

Für einen Blogpost von Alex habe ich von ihm einige Fragen zu GNU Social bekommen, die ich natürlich gerne beantwortet habe. Er möchte dazu eine Übersicht über verschiedene Nodes ausarbeiten. Meine Antworten stelle ich hier schon mal vorab zum Lesen bereit.

6./7. Juni: Das erste GNU Social Hackfest steht an!

GNU Social ist die Weiterentwicklung von StatusNet, der Software hinter identi.ca, also einer freien Software für Mikroblogging, die den OStatus-Standard implementiert. Damit bietet GNU Social eine offene Kommunikation zwischen einzelnen Online-Communitys ähnlich zum proprietären, in sich geschlossenen Twitter. Mehr dazu steht in der Wikipedia. Wer GNU Social noch nicht kennt ist herzlich eingeladen, sich bspw.… [Read More]

Was ist arkOS und warum sollte ich das unterstützen?

Jacob Cook, Student aus Montreal, arbeitet seiner Weile an arkOS, einem Mini-Linux für den RaspberryPi. Mit diesem Archlinux-basierem System lässt sich der sparsame 35$-Computer mit wenigen Klicks einen Heimserver verwandeln. Das Ganze ist ohne weitere Kenntnisse möglich. Es gibt sogar einen grafischen Installer, der das System auf einer SD-Karte einrichtet. Ziel von arkOS ist, dass… [Read More]

Ein Sharing-Bookmarklet für quitter.se

Ich hab mal das alte StatusNet-Bookmarklet ausgegraben und für quitter.se angepasst: javascript:(function(){var d=document,w=window,e=w.getSelection,k=d.getSelection,x=d.selection,s=(e?e():(k)?k():(x?x.createRange().text:0)),f=’https://quitter.se//index.php?action=bookmarklet‘,l=d.location,e=encodeURIComponent,g=f+’&status_textarea=“’+((e(s))?e(s):e(document.title))+’” — ‚+e(l.href);function a(){if(!w.open(g,’t‘,’toolbar=0,resizable=0,scrollbars=0,status=1,width=570,height=150′)){l.href=g;}}a();})() Einfach den Code kopieren, ein neues Lesezeichen in der Lesezeichenleiste anlegen und den Code einfügen. Für Chromium sieht das beispielsweise so aus: Schon kannst du jeden beliebigen Link mit einem kleinen Popup auf quitter teilen. Das sieht dann so… [Read More]