Was mich auf meiner aktuellen OpenSUSE-Installation genervt hat, war das Verhalten beim Markieren von Text in der Firefox Adressleiste. Ich bin es gewohnt mit Strg+Shift und den Cursortasten Teile der eingegebene Adresse Wort für Wort auswählen zu können.
Scheinbar hat man das beim Paketieren für OpenSUSE jedoch nicht gemacht, sondern lässt immer die komplette Zeile markieren.

Kurz und gut, du kannst das Problem recht einfach in den Anwendungseinstellungen beheben:
1. about:config aufrufen und – falls nötig – den Warnhinweis bestätigen
2. Nach layout.word_select.stop_at_punctuation und den Wert durch Doppelklick auf „true“ setzen.
2b. Wenn du Leerzeichen mit dem nächstgelegenen Wort zusammen markieren möchtest, noch layout.word_select.eat_space_to_next_word ebenfalls auf „true“ umstellen.

Fertig!