KShutdown manuell kompilieren unter Debian

kshutdown-1

KShutdown ist ein kleines aber recht bequemes Tool um Rechner zeitgesteuert herunterzufahren, in den Ruhezustand zu setzen oder einzelne Medienplayer zu steuern. Die Paketversion in Debian Jessie und Stretch ist zwar aktuell zur stabilen Upstreamversion, aber es gibt neuere Betaversionen. Falls man KShutdown also unter Debian mit KF5/Plasma 5 direkt aus den Quellen kompilieren möchte sind folgende Schritte nötig:

  1. Entwicklerpakete installieren
    sudo apt install build-essential libkf5config-dev libkf5configwidgets-dev libkf5xmlgui-dev libkf5notifications-dev libkf5notifyconfig-dev libkf5idletime-dev gettext
  2. Quellcode holen
    Entweder das Zipfile herunterladen: http://kshutdown.sourceforge.net/download.html
    Oder über Subversion:

    svn checkout http://svn.code.sf.net/p/kshutdown/code/trunk/kshutdown2 kshutdown-code
  3. Im Quellcode-Verzeichnis:
    ./Setup-kf5.sh
    
    sudo make install

    Das war’s! Mehr Infos zum Kompilieren unter KDE4, generell Qt für Gnome und Xfce oder auch Windows gibt es auf der Seite von KShutdown.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *